Was sind für eine Bauchfellentzündung Symptome?

Themenübersicht > Krankheiten     Veröffentlicht von: Gabriel -  11. August 2011

Anmerkungen: Die Bauchfellentzündung ist auch unter dem Fachbegriff Peritonitis bekannt. Das Bauchfell unterzieht den kompletten Bauchraum. Es endet unter der Lunge im Zwerchfell und zieht sich bis in den Darmbereich. Eine Entzündung des Bauchfells kann auch auf die benachbarten Organe übergreifen.
1
Das wohl eindeutigste Symptom der Bauchfellentzündung ist der brettharte Bauch. Dies tritt vor allem dann auf, wenn das komplette Bauchfell betroffen oder befallen ist. Dann ist die Gefahr, das die Entzündung auch auf andere Organe wie Blinddarm, Bauchspeicheldrüse oder den Darm übergreifen besonders hoch.
2
Ebenso eindeutig sind als Symptome bei der Bauchfellentzündung die starken bis stärksten bewegungsabhängigen Schmerzen. Dabei reagiert der Betroffene vor allem auf Druck und Klopfabtastungen mit extremen Schmerzen.
3
Natürlich verdirbt die Bauchfellentzündung dem Patienten den Appetit gründlich. Die Appetitlosigkeit ist also ein weiteres Symptom der Bauchfellentzündung. Durch die starken Schmerzen ist eine Nahrungsaufnahme nahezu unmöglich.
4
Durch die Bauchfellentzündung wird auch dieses Symptom ausgelöst. Die Patienten bekommen die sogenannten kalten Schweißausbrüche. Dieses Symptom ist erklärbar, denn die starken Bauchschmerzen lassen die Betroffenen stark schwitzen.
5
Wie bei vielen anderen entzündlichen Erkrankungen, so kann auch bei der Bauchfellentzündung mäßiges bis starkes Fieber auftreten. Wenn der Körper mit Fieber reagiert, ist dies ein gutes Zeichen, denn dann ist die Abwehr des Körpers aktiv und intakt.
6
Die Betroffenen sind durch die Bauchfellentzündung extrem geschwächt, aus diesem Grunde empfinden die Menschen ein ausgeprägtes Krankheitsgefühl. Das ist natürlich gut nachvollziehbar, denn unter umständen kann durch die Bauchfellentzündung Lebensgefahr bestehen.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung