Was sind Muskelschwund Symptome?

Themenübersicht > Krankheiten     Veröffentlicht von: Gabriel -  12. Dezember 2011

Anmerkungen: Die Erkrankung Muskelschwund ist eine Erkrankung des zentralen Nervensystems. Im Verlauf der Erkrankung nimmt die Muskulatur immer mehr ab. Diesen Vorgang nennt man auch Muskelatrophie. Fachärzte, das sind Neurologen, können eine frühzeitig erkannte Krankheit wie Muskelschwund mit Medikamenten aufhalten. Allerdings ist Muskelschwund eine Krankheit, die nicht ausgeheilt werden kann.
1
Die Bewegungsstörung gilt als ein typisches Symptom für den Muskelschwund. Die Menschen, die unter Muskelschwund leiden, erleiden auch oft eine Abnahme der Beweglichkeit und Motorik.
2
Wenn die Muskelmasse immer mehr abnimmt, werden auch allgemeine Schwächezustände immer häufiger beobachtet. Das Fortschreiten der Erkrankung verläuft in sogenannten Schüben, was für die betroffenen Patienten schon schwer zu verkraften ist.
3
Nun ist die Müdigkeit kein spezifisches Symptom der Muskelschwund Erkrankung. Im Zusammenhang mit anderen typischen Symptomen des Muskelschwunds wird aber auch die Müdigkeit oft bei dieser Erkrankung beklagt.
4
Wenn die Patienten die Bewegungen nicht mehr so richtig koordinieren können, dann kommt dieses ebenfalls sehr typische Symptom für Muskelschwund dazu, die Rede ist vom häufigen Stolpern. Dabei kann es im Verlauf der Erkrankung auch immer wieder zu heftigen Verletzungen kommen.
5
Unter einer Atemdepression verstehen die Mediziner das Aussetzen der Atmung. Dies stellt auch gleichzeitig das schwerste Symptom für Muskelschwund dar. Der Mensch braucht die Muskulatur, um atmen zu können. Wenn die Muskelkraft abnimmt, stellt dies auch eine häufige Todesursache dar.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung