Wie erkenne ich fruchtbare Tage?

Themenübersicht > Krankheiten     Veröffentlicht von: Gabriel -  11. Januar 2012

Schwierigkeit: mittel
Anmerkungen: Es kann vorkommen, dass man sich als Frau viele Gedanken über die Zukunft macht, ob man schwanger werden darf, was der Chef dazu sagt, ob die Wohnung groß genug ist oder dergleichen. Die Beste Methode ist, sich einfach entspannt gehen zu lassen und warten was passiert. Stress führt meist zum Gegenteil als das gewünschte Ergebnis. Frauen sind sechs Tage vor und am Tag des Eisprungs fruchtbar.
1
Viele Frauen beginnen ihre Vorbereitung auf eine Schwangerschaft damit, die Pille abzusetzen. Der große Erfolg wird sich dennoch nicht sofort einstellen sondern es kann eine Zeit dauern, wenn nicht sogar ein paar Monate, bis es mit dem ersehnten Wunsch klappt, da der Körper sich erst auf die neue Hormonsituation einstellen muss.
2
Ein Großteil der Frauen ist in der Regel an drei bis sechs Tagen während des Zyklus fruchtbar. Allerdings kann man diese Tage nur ungefähr berechnen, da bei vielen kein regelmäßiger Zyklus vorhanden ist. Stress, Krankheit aber auch Schichtarbeit können den sensiblen Zyklus beeinflussen.
3
Achtet man auf seinen Körper und versteht seine Signale, kann man als Frau leicht seine fruchtbaren Tage eruieren. Viele nehmen einen Eisprung als „Mittelschmerz“ in der Leistengegend war.
4
Die fruchtbaren Tage kann man ebenso an den zyklusabhängigen Veränderungen des Gebärmuttermundschleims erkennen.
5
Im ersten Stadium des Zyklus ist dieser Schleim meist weißlich, dicklich, klebrig. Mit fortschreitendem Zyklus wird dieser glasiger. Mit dem Eisprung erkennt man, dass er aussieht wie ein rohes Ei und lässt sich wie dieses in lange Fäden ziehen. Nach dem Eisprung wird der Schleim wieder dickflüssiger und verschwindet in weiterer Folge ganz.
6
Die Basaltemperaturmessung bietet ebenfalls eine Möglichkeit der Berechnung ist jedoch eine aufwendigere und zeitintensivere Angelegenheit.
7
Jeden Tag misst man sich als Frau an der gleichen Stelle (meist die Mundhöhle) die Temperatur und notiert diese auf einem Blatt.
8
Die Temperatur steigt am Tag des Eisprungs um 0,2 °C und bleibt bis zum Beginn des nächsten Zyklus „erhöht“.
9
Leider ist diese Messung nicht immer genau da verschiedene Faktoren wie Stress, Krankheit oder Alkohol die Körpertemperatur ebenso mitbestimmen können.
10
Auch eine Möglichkeit der Berechnung der fruchtbaren Tage dienen diverse „Minicomputer“ welche man in Apotheken bekommt und sehr oft in der Werbung sieht.
11
Diese Minicomputer bestimmen aufgrund der Temperatur, des Zervixschleimes bzw. der Hormonkonzentration des Urin die „verbotenen Tage“ einer Frau.
12
Natürlich kann dieses Gerät auch zur Familienplanung genutzt werden. Allerdings muss man beachten, dass diese Geräte erst nach einigen Zyklen eine genaue Aussage über die „verbotenen Tage“ getroffen werden kann da das Gerät vorerst einige Zyklen lang mit Daten „gefüttert“ werden muss.
13
Im Lauf der Zeit werden diese Maschinen immer genauer.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung