Wie erkenne ich Hochbegabung?

Themenübersicht > Krankheiten     Veröffentlicht von: Gabriel -  23. November 2011

Was man braucht: Aufmerksamkeit
Anmerkungen: Nach heutigen Mitteln gemessen, bedeutet eine Hochbegabung einen IQ über 130 zu besitzen. Etwa 3% der Bevölkerung gelten als hochbegabt, doch sind längst nicht alle erkannt.
1
Auf den ersten Blick ist die Hochbegabung in den meisten Fällen nicht sichtbar, was eine frühe und sinnvolle Förderung hochbegabter Kinder erschwert. Zudem macht sich Hochbegabung bei jedem Kind ganz unterschiedlich bemerkbar.
2
Allgemein lässt sich jedoch sagen, dass Kinder mit einer Hochbegabung die Schule meist spielend hinter sich lassen und je nach Neigung, im späteren Leben einen Beruf ergreifen, in welchem sie erfolg – und gewinnbringend tätig sind.
3
Einige Merkmale lassen bei Kindern auf eine Hochbegabung schließen. Diese treten am häufigsten auf, können jedoch durch andere Merkmale ergänzt oder gar ersetzt werden, was die Erkennung eines Hochbegabten eben so schwierig macht.
4
Gegenüber Gleichaltrigen sind Hochbegabte oft ein gutes Stück weiter entwickelt.
Dies zeigt sich in dem ungewöhnlich großen Wortschatz, welches das Kind für sein Alter besitzt.
5
Auch konnte es schon weit vor dem Erreichen des zweiten Lebensjahrs laufen und zeigte andere ungewöhnliche Fähigkeiten.
6
Hochbegabte Kinder sind in ihrem Wissensdurst kaum zu stillen. Sie stellen viele Fragen, die oft schon fast philosophischer Art sind.
7
Zudem ist das Kind in der Lage, Sachverhalte detailreich und dem Ablauf getreu zu schildern.
8
Ein weiteres Merkmal, welches nicht einfach zu bemerken ist, ist das hochbegabte Kinder Aufgaben sehr schnell erledigen, daher immer nach Beschäftigung suchen und sich häufig langweilen.
9
Das hochbegabte Kind verlangt sich selbst viel ab. Es hört nicht auf tiefer zu bohren und möchte alles selbst erledigt bekommen, geling ihm das nicht, reagiert es mit Ungeduld und Aggressivität.
10
Hochbegabte Kinder lesen viel und oft auch Bücher, die nicht ihrem Alter entsprechen.
11
Außerdem brauchen sie weniger Schlaf als durchschnittlich begabte Kinder, glänzen durch ein unerschöpfliches Durchhaltevermögen und werden oft als anstrengend Empfunden.
12
Hochbegabte Kinder verfügen oft über eine genaue Beobachtungsgabe.
13
In Gruppen wirken hochbegabte Kinder oft dominant, da sich immer alles besser wissen. Aus diesem Grund gestalten sich Gruppen, in welchen sich Kinder mit einer Hochbegabung befinden entweder in der Art, dass das Hochbegabte die Wortführung übernimmt oder aber von den anderen ausgegrenzt wird.
14
Durch seine Äußerungen und sein Verhalten, wirkt das Kind wie ein zu klein geratener Erwachsener. Hin und wieder machen hochbegabte Kinder absichtlich Fehler, um nicht außer der Norm zu sein.
15
Zudem zeichnen sie sich dadurch aus, dass sie lärmempfindlich und manchmal auch sehr sensibel sind.
16
Spielkameraden sind meist ältere Kinder, denen sich das Hochbegabte nicht überlegen fühlt, da es in seiner Entwicklung schon einige Zeit weiter ist.
17
Das Kind interessiert sich an allem, was um es herum passiert. es verfügt über eine große Begeisterungsfähigkeit und Willigkeit, alles für sich zu entdecken.
18
Von Freunden, Verwandten und Bekannten, werden Eltern mit einem hochbegabten Kind oft auf die ungewöhnlichen Fähigkeiten so wie die große Leistung des Kindes angesprochen.
19
Treffen mindestens 2/3 all dieser Aussagen auf ein Kind zu, sollte ein IQ Test vorgenommen und über die Möglichkeit einer vorliegenden Hochbegabung nachgedacht werden.
Weitere Informationen zu diesem Thema findest Du hier: Nächste Anleitung